Logo MudK200
corner left-topcorner right-top
Maria unter dem Kreuz
Kirchenmusik in St. Marien und Heilig Kreuz
corner left-bottomcorner right-bottom

Aktuelle Konzerte

Musik und Andacht im Mai am 31. 5. um 19 Uhr in St. MarienMudK 2024 Plakat Maiandachten

Die Gemeinde darf sich auf eine Maiandacht mit besonderer musikalischer Gestaltung freuen: Ein Solisten-Quartett bestehend aus Andrea Chudak, (Sopran), Tobias Hagge (Bass), Almute Zwiener (Oboe) und Robert Knappe (Orgel) wird im Rahmen der Maiandacht Ave Maria-Vertonungen aus mehreren Jahrhunderten darbieten. Darunter sind sowohl bekannte als auch weniger bekannte Werke.

Eingerahmt wird dies von Textmeditationen und Gebete. Die Dauer beträgt ca. 45 Minuten.

Im Anschluss wird noch zum Beisammensein im Pfarrgarten von St. Marien bei einem Imbiss eingeladen.

Der Eintritt zur Andacht ist selbstverständlich frei.
Herzliche Einladung an die ganze Gemeinde!

 

 


Rosenwolke


Dienstag, 11. Juni 19 Uhr in St. Marien (Bergheimer Platz 1, 14197 Berlin) in Kooperation mit der Universität der Künste: Dimitar Dimitrov (Orgelklasse Prof. Fairs) spielt das öffentliche Abschlusskonzert seines Studiums Künstlerisches Orgelspiel zum Thema „Himmel und Erde“. Werke von R. Schumann, S. Karg-Elert, O. Messiaen und R. Wagner (Meistersinger-Ouvertüre). Der Eintritt ist frei. 


3. Orgelzyklus St. Marien 2024:A3 Orgelzyklus St Marien 2024 FINAL0.5x

1. September: Vocal-Ensemble Arcanum (Leitung Patrick Orlich) und Orgel (Prof. Dr. Robert Knappe) mit Werken der Romantik und Frühmoderne für Chor und Orgel (S. Karg-Elert: Näher mein Gott zu dir; J. Kromolicki: Schönster Herr Jesu; H.-M. Dombrowski: Ich will dich lieben; A. Beach: aus Four Canticals; Orgel solo: F. Mendelssohn: Sonate Nr. 4 in B-Dur).

22. September: Prof. Dr. Dean W. Billmeyer (University of Minnesota, USA), Enkelschüler von Karl Straube, spielt Werke von J. S. Bach (Präl. u. Fuge h-moll und C-Dur, BWV 544 / 547) nach der Straube-Ausgabe sowie amerikanische Orgelsymphonik (u. a. Sowerby: Comes Autumn time)

6. Oktober: Dr. Maryam Haiawi (Hamburg) spielt Werke der französischen Orgelsymphonik: L. Vierne (Orgelsymphonie Nr. 6), M. Dupré (Prélude et Fugue Sol Mineur op. 7), C. Franck (Pastorale op. 19) sowie J. S. Bach / Vivaldi (Concerto a-moll)

20. Oktober: Prof. Dr. Martin Schmeding (Hochschule für Musik Leipzig) spielt Werke aus der Entstehungszeit der Orgel (G. Bunk: Legende g-moll; P. Whitlock: Scherzetto aus der Sonate c-moll; S. Karg-Elert: Die Seele des Bodensees aus op. 96 und Finale aus der Sinfonie fis-moll; F. Schmidt: Toccata D-Dur; M. Reger: Choralfantasie Freu dich sehr; J. Roger-Ducasse: Pastorale)

3. November: vokalensemble goldmund berlin (Leitung Patrick Orlich) und Orgel (Prof. Dr. Robert Knappe): G. Fauré (Requiem op. 48) in einer Fassung für Kammerchor, Soli und Orgel; G. Mahler (Urlicht); S. Karg-Elert (Abendlied); Ch. Tournemire (Victimae)

Alle Veranstaltungen jeweils um 18 Uhr in St. Marien (Bergheimer Platz 1, 14197 Berlin).

Alle Organisten spielen vom mobilen Orgelspieltisch im Kirchraum.
Der Eintritt ist frei.