Logo MudK200
corner left-topcorner right-top
Maria unter dem Kreuz
aktuelle Nachrichten, Pfarrnachrichten, Ansprechpartner
corner left-bottomcorner right-bottom

Botschaft an unsere Ministranten

21.05.20

Liebe Ministranten_innen,Checkliste Corona Ministranten

bitte beachtet die aktuellen Hinweise zum Ministrieren, die Ihr euch über das Bild als PDF herunterladen könnt!

11.04.20

Liebe Ministranten_innen,

wir treten schon in die Osternacht. Auch in den Finsternissen und Schwierigkeiten können wir die Morgendämmerung des Ostersonntags erblicken. Wir müssen immer die Hoffnung behalten, auch in dieser schweren Zeit. Wir haben uns seit langem nicht mehr gesehen, trotzdem seid ihr immer in unserem Herzen.
Ich erinnere euch daran, dass es morgen möglich ist, ab 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr  in beiden unseren Kirchen die Heilige Kommunion zu empfangen.
Es wäre auch eine gute Gelegenheit, um uns wiederzusehen. Hier unten findet ihr ein link mit eine Zusammenfassung der österlichen Ereignisse, die der Kern unseres Glaubens sind. Wert einen Blick darauf!
 
Gesegnete Ostern
Pfarrer Scheele, Veronika, Lea und don Davide  
 
26.03.2020

Liebe Ministranten_innen,

ich hoffe, dass eure Familien und ihr alle fit und gesund seid. Am meisten hoffe ich, dass euch diese Zeit der Corona-Krise nicht zu mühsam ist.

Ich kann gut nachvollziehen, dass es euch ein wenig langweilt, zu Hause zu bleiben, und euch nicht mit Freunden oder Verwandten zu treffen. Ich weiß aber, dass ihr sehr schlau seid und verstanden habt, dass wir diese Kontaktbeschränkungen für unsere Gesundheit und von anderen ertragen. Ich bin auch sicher, dass ihr schon vielfältige Wege gefunden habt, kreativ und munter diese Tage zu verbringen.

Auch Papst Franziskus hat uns kürzlich angeraten, diese Zeit nicht zu verschwenden. Die Kirchen sind leider zu und wir alle möchten möglichst bald die heilige Messe zusammen feiern. Pfarrer Scheele und ich zelebrieren trotzdem die Messe in den Wochentagen und sonntags. Die sonntäglichen Messen werden auch auf unsere Webseite übertragen. Es ist aber natürlich anders, ohne euch und dem Volk Gottes zu feiern. Wir vermissen euch! Wir halten diese Zeit für eine Probe unseres Lebens, die wir aber mit Hoffnung durchleben müssen. Wir Christen wissen, dass uns Gott immer noch beisteht und wir uns bald wieder treffen können und auch einander umarmen werden. Deswegen müssen wir hoffnungsvoll bleiben und auch den anderen unsere Freude übertragen.

Aus diesem Grund empfehle ich euch, 5 Minuten am Tag dem Gebet zu widmen. Ich schlage euch einige Webseiten vor, auf die ihr klicken könnt, um eine Hilfe für das Gebet zu finden. Es wäre auch schön, ihr manchmal zusammen mit euren Eltern betet.

https://www.ministrantenportal.de/wissen/gottesdienst/gebete-ministranten.html

http://gebetbuch.com/gebete/kindergebete

https://www.katholisch.de/artikel/42-gebete-fur-jeden-tag

https://www.gebete.ws/sites/Ki-Jug/kinder-gebet.html

Wir haben mehrere Gebetsanliegen in diesen Tagen: für die Kranken, für die Pflegekräfte, für die von der Krise gefährdeten Arbeiter, für die Regierenden, und für alle, die von der Epidemie betroffen sind.
Heute, am Hochfest der Verkündigung des Herrn, wird uns eine frohe Botschaft verkündet, uns zwar «seht, die Jungfrau wird ein Kind empfangen, sie wird einen Sohn gebären, und sie wird ihm den Namen Immanuel – Gott mit uns -geben». Das Gebet hilft uns daran zu erinnern, dass Gott immer unter uns und mit uns ist.

Liebe Grüße

Don Davide